seit 2004 haben Führerschein-Agenturen, Anwälte, Richter und Führerscheinbehörden alles falsch gemacht! Anstatt den alten, entzogenen Führerschein in Tschechien zur Wiedererteilung zu beantragen, stattdessen wurde ein ganz neuer Führerschein erworben. Das hat bis heute immer wieder Diskussionen zum Wohnsitz verursacht.

Anders bei einer Wiedererteilung! Keine 185 Tage, keine Nachweise „Bezug zum Land“ etc.

Hintergrund ist die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes Leipzig, die eindeutig bestätigt haben, dass eine MPU nicht notwendig ist, wenn man erneut eine Prüfung in Theorie- und Praxis absolviert. Dadurch ist man erneut „zuverlässig“ zur Teilnahme am Strassenverkehr!